Anlegestäbe

Referenzen:
Kalkschutzgeräte zur Selbstmontage

Der Anlege-AQUAQUANT 1526   (26cm lang)

Das ist eine sehr effektive Möglichkeit, die Leitungen eines ganzen Wohnhauses vor Kalkschäden zu schützen.  Die Anbringung eines Anlege-AQUAQUANT ist kinderleicht.  Der 26cm lange Stab wird an einem geraden Rohrstück befestigt, das mindestens 26cm lang ist. Möglichst in der Nähe der Wasseruhr, bevor noch die erste Leitung abzweigt.  Von dort überträgt sich die typische AQUAQUANT-Wirkung ständig auf das Wasser innerhalb der Rohrleitung.
.
Wie einfach die Anbringung sein kann sieht man auf nebenstehendem Bild.
.
Die kürzere  Ausführung, der AQUAQUANT 1513  (nur 13cm lang)
Der wurde entwickelt, um davon 2 Geräte zwischen den verschiedenen Verschraubungen und Halterungen anbringen zu können,  wenn kein Rohrstück von 26cm vorhanden ist. Das kommt manchmal in den Kellern vor.  Man findet dort „einen Absperrhahn“ + „eine Verschraubung“ + „Wasseruhr“ + „weiterer Absperrhahn“ + „Winkelstück“ + „Zwischenfilter“ + „Wandhalterung“ + „Druckminderer“ + „weitere Verschraubung“ und so weiter.  Diese Teile sind dann manchmal so nahe beisammen, dass man froh sein muss, wenigstens 2  kurze Zwischenstücke mit mindestens 13 cm zu finden.  Dort werden dann 2 gleich kurze Geräte (im „Doppelpack“) eingebaut.  Diese beiden Teile können auch einige Meter weit auseinander angebracht werden. Dann ist die Wirkung sogar noch etwas besser und intensiver.
.
Was passiert nach dem Einbau in einem Wohnhaus?
Zunächst kann man „sofort nach der Anbringung“  fühlen, wie weich das Wasser ist, wenn man es über die Hand laufen lässt. Die Kalkmoleküle wurden kolloid und bilden keine harten oder schädlichen Krusten mehr, obwohl der Kalk im Wasser verbleibt. Gleichzeitig fallen die Wirkungen weg, die von vielseitigen, schädlichen Ladungen elektrostatischer Art ausgehen.
.
Wenn (in alten Leitungen) bereits Kalkablagerungen vorhanden sind, wird zunächst die oberste Schicht aufgeweicht und einzelne Kalk-Krümel werden nach und nach durch das vorbei strömende Wasser abgetragen. Das ist im nebenstehenden Bild sehr deutlich zu erkennen. Diese beiden Rohrstücke stammen aus dem gleichen Gebäude. Das rechte Stück
war einige Monate vorher mit einem AQUAQUANTversehen worden. Deutlich zu sehen  ist an dem restlichen Innenbelag  des rechten Rohrstücks die deutliche Wellenstruktur (ähnlich wie winzige Sand-Dünen).  Diese Strutur entsteht nur, wenn Teilchen abgebaut wurden.
Wo sie sich anlagern, dort erscheint eine glatte Oberfläche.
.
Der Kalk im nächsten Bild ist deutlich zerfallen und zerbröselt. Dieses gelbliche Kalk-Granulat stammt aus einem Elektroboiler, an dessen Wasserzulauf ein AQUAQUANT angebracht war.  Nur 4 Wochen genügten, dann rief der Kunde besorgt bei uns an,  weil im Boiler etwas stark „gekracht“ hat.  Als wir den Boiler öffneten zeigte sich, dass dieser Kalk, zusammen mit großen, porösen Kalkbrocken herunter gefallen waren.  Ohne Entfernung des Kalks wäre in den nächsten Wochen der immer kleiner werdende Kalk in kolloider Form, mit dem Dusch- oder Badewasser ausgeschwemmt worden.
.

Dass die Befreiung von Kalkbelägen den Energiehaushalt und die laufenden Kosten stark beeinflusst, ist allgemein bekannt. Andererseits muss man sich bewußt machen, dass Kalk kein Gift, sondern einer der wesentlichsten Bausteine für unseren Körpers ist. 

.
Kalkränder und Beläge sehen zwar unschön aus.  Richtig aber scheint folgende Aussage:
„Es gibt keine einzige Krankheit, zu deren Heilung nicht Calzium (eine andere Form von Kalk) – in mehr oder minder großem Umfang –
zwingend nötig ist.“  Deshalb soll man diese wertvolle Substanz im Trinkwasser nicht gegen gesundheitsschädliches Kochsalz austauschen.
Darüber lohnt es sich, nachzudenken!
.
Innerhalb der vielen Jahre bekamen wir unzählige Kundenberichte und Referenzschreiben.
Einige davon finden Sie hier …
.
Wer aber vom AQUAQUANT bereits überzeugt ist, der sollte sich den fachgerechten Einbau in seine Wasserleitung leisten.  Dieser Anlege-AQUAQUANT wurde für Leute geschaffen, die zweifeln.  Diesen Stab könnte man ja schnell wieder entfernen und (gemäß unserem Angebot) zurück senden. Die professionelle Variante, das ist der EQT-Einbaustab.
.

 

Startseite | Produkte | Test-Angebot | Video-Interviews | Kontakt | Impressum

Copyright © 2018 EcoQuant GmbH